Drucken

Suchmaschinenoptimierung Teil2

Die Offpageoptimierung

Die Offpageoptimierung ist ein breit gefächerter Begriff, denn im Gegensatz zur Ongageoptimierung, stellt die Offpageoptimierung einen ständig durchführbaren Prozess dar. Bei der Offpageoptimierung gilt es, Ihre Seite oder Ihr Angebot im großen Bereich des World Wide Web bekannt zu machen. Ein wichtiger Begriff in der Offpageoptimierung spielt dabei der sogenannte "Pagerank". Der Pagerank spiegelt die Attraktivität Ihres Internetauftritts wider, je höher dieser Wert, desto besser ist Ihre externe Verlinkung. Jedoch spielen nicht die Links, welche von Ihren Seiten auf andere Websites verweisen eine Rolle, sondern viel wichtiger ist es, dass Sie gute Links von anderen thematisch passenden Websites erhalten.
Was bedeutet das? Eine Suchmaschine erkennt alle Links, die von Ihrer Website zu anderen Websites, aber auch zu Ihrer eigenen Website führen. Je mehr gute Links zu Ihrer Website führen, umso besser. Denn damit wird das Ranking bestimmt! Ein gutes Ranking wird von Google & Co. damit belohnt, dass Ihr Angebot höher platziert wird, also ein weiterer und wichtiger Schritt in Richtung Suchseite 1!

Offpageoptimierung ist aber noch viel mehr. Es spielen solche Begriffe wie Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing), Mobiles Marketing, Video- Marketing, Adsense, Adwords oder ganz wichtig, die sogenannte "Conversionsrate Optimization", kurz CRO genannt. Besonders wichtig ist dieser Begriff, wenn Sie einen Webshop betreiben. Machen Sie aus Ihren Webshopbesuchern Käufer! Denn was nutzen Ihnen viele Besucher auf Ihren Angebotsseiten, wenn diese nichts kaufen? Wohl eher wenig, denn das eigentliche Ziel, Umsatz zu generieren, wird verfehlt. Wir können mit unserer Offpageoptimierung dafür sorgen, dass Ihre Conversionsrate steigt, ein fortlaufender Prozess, der sich aberletztendlich in Ihrem Geldbeutel mit wachsenden Einnahmen bemerkbar machen wird.Google-Logo

Mit Adwords schnell zum Ziel?

Eine schnelle Methode, um auf sein Angebot aufmerksam zu machen, ist eine Anzeige zu schalten. Beim Suchmaschinenbetreiber "Google" nennt sich das Ganze Google-Adwords. Sie erscheinen in der Suchmaschine ganz oben oder in der rechten Spalte neben den eigentlichen Suchergebnissen. Sie sind also erst einmal auf der ersten oder zweiten Seite mit Ihrem Angebot präsent. Erfahrungsgemäß finden aber solche "Anzeigen" weniger Beachtung, als die "richtigen" Suchergebnisse in der Hauptspalte. Adwords- Werbung ist eine zusätzliche Maßnahme der Offpageoptimierung, ist aber niemals als "der Umsatzgenerierer" zu betrachten. Lassen Sie sich von uns beraten.